Zurück

Brands Are Live AG
Diennerstrasse 33
8004 Zürich

Version Januar 2022. Gültig bis Widerruf

Allgemeines

Brands Are Live AG (nachfolgend auch „wir“) erhebt und verarbeitet personenbezogenen Daten sorgfältig und nur in dem Umfang, wie es im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zulässig ist.

Im Im Folgenden legen wir dar, welche Grundsätze wir befolgen und zu welchem Zweck wir personenbezogene Daten über unsere Apps und andere von uns oder von verbundenen und beauftragten Unternehmen betriebene Websites und Anwendungen erheben und verarbeiten. 

Datenbearbeitungen und Verwendungszweck

Bei Ihrer Anmeldung und Nutzung unserer Dienste erheben wir bestimmte personenbezogene Daten, damit wir unsere Leistungen zielgerichtet auf Sie erbringen können. Im Rahmen der Kommunikation und der Datenermittlung werden von uns bzw. von Drittunternehmen, die die entsprechenden Services erbringen, folgende Daten gespeichert:

Registrierungs- und Performance-Daten, sowie Daten, die Sie Social-Media-Diensten zur Weitergabe an das Unternehmen freigegeben haben, hierzu gehören insbesondere folgende Informationen:

  • Vorname, Name, Email, Username, Geschlecht, Geburtsdatum
  • Analytics Daten (User Agent, Anonymisierte IP, Geräte-Infos, Sprache, Display-Auflösung, Zeitzone)
  • Log Daten (Zugriffsanfragen auf Dateien mit Uhrzeit, Pfad, User Agent, IP)
  • Sentry (Error/Bug Tool) – (speichert Fehler sowie Anfragen von Usern auf die Server, zusammen mit dem dazugehörigen User Account,
  • falls eingeloggt, IP, User Agent, weitere Error/Bug-bezogene Daten)
  • Bei der Teilnahme an einem Voucher-Programm Erhalt und Einlösung von Gutscheinen (Kaufverhalten)

Was die Datenerhebung von Drittunternehmen respektive von implementierten Tools von Drittanbietern betrifft, so sind die jeweiligen Datenschutzbestimmungen dieser Drittanbieter ergänzend massgeblich. Es handelt sich hierbei insbesondere um folgende Tools (wobei weitere Tools integriert werden können, eine vollständige, aktualisierte Liste kann jederzeit von uns angefordert werden):

Bei der Ausschreibung in Zusammenhang mit Wettbewerben erfassen wir unter Umständen weitere Daten, gemäss der entsprechenden Ausschreibung,

Falls Sie sich für einen Newsletter angemeldet haben, so halten wir Sie mittels diesem über relevante Entwicklungen und Angebote auf dem Laufenden. Wenn Sie über einen Link im Newsletter auf unsere Websites geleitet werden, erteilen Sie uns auch die Erlaubnis, Ihre IP-Adresse zusammen mit Geodaten, Web Beacons oder ähnlichen Technologien zu verarbeiten und zu nutzen, um zu überprüfen, ob die Ihnen im Rahmen dieser Kommunikation unterbreiteten Angebote Ihren Anforderungen entsprechen. Darüber hinaus verarbeiten und nutzen wir die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, um Ihnen personalisierte Angebote im Zusammenhang mit dem Newsletter zuzusenden. Wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, so können Sie sich jederzeit im Newsletter selbst abmelden,

Wir erfassen keine finanzbezogenen Daten von externen Dienstleistern im Bereich des Zahlungswesen.

Zweck dieser Datenerhebungen ist es,

  • mit Ihnen zu kommunizieren, 
  • die Unternehmensdienste und -funktionen zur Verfügung zu stellen, 
  • Ihnen die Möglichkeit zu geben, Inhalte zu kommentieren, 
  • das Risiko von Betrug zu minimieren,
  • unsere Leistungen vertragsgemäss und zielgerichtet erbringen und verbessern zu können, 
  • die Nutzung der Daten zu Marketingzwecken, 
  • die Nutzung zu Forschungszwecken, also beispielsweise, um neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, aber auch zur Teilnahme an Wettbewerben,
  • zur Wahrung der geltenden Gesetzgebung und Rechtsprechung und zur Möglichkeit der Reaktion auf Anfragen von Verwaltungs- oder sonstigen staatlichen Behörden,
  • zur Möglichkeit des Teilens auf Social Media,
  • zum Schutz des Unternehmens und Dritter.

Durch die Nutzung der App, unserer Website und unseren Services erklären Sie sich mit der vorhergehend beschriebenen Datenverarbeitung zu den erwähnten Zwecken einverstanden.

Im Rahmen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gelten Vorschriften, welche unter Umständen auch auf Unternehmen mit Sitz in der Schweiz anwendbar sind. Fällt ein Sachverhalt in den Anwendungsbereich der DSGVO, so halten wir uns an diese Bestimmungen. Die wichtigsten dieser Rechte werden nachfolgend aufgeführt. Weitere Details können der gesetzlichen Grundlage entnommen werden, welche über folgenden Link zugänglich ist: http://eur-lex.europa.eu/eli/reg/2016/679/oj

Nachfolgend werden die zentralen Aspekte dieser gesetzlichen Richtlinien aufgeführt:

Recht auf Information
Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, so ist den betroffenen Personen eine Reihe von Informationen zur Datenerhebung zu übermitteln, so insbesondere die Mitteilung, welche Daten und zu welchem Zweck diese erhoben werden.

Auskunftsrecht
Die von der Datenbearbeitung betroffene Person ist gemäss DSGVO berechtigt, eine Bestätigung zu verlangen, dass personenbezogene Daten von ihr bearbeitet werden, oder dass das eben nicht der Fall ist. Sofern Daten bearbeitet werden, so legt die DSGVO verschiedene Rechte fest (so z. B. die Berechtigung, eine Kopie der Daten zu erhalten).

Recht auf Berichtigung 
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung, zu verlangen.

Recht auf Löschung («Recht auf Vergessenwerden») 
Die betroffene Person hat das Recht zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und die personenbezogenen Daten sind unverzüglich zu löschen, sofern einer der in der DSGVO aufgelisteten Gründe zutrifft, so beispielsweise, dass die Daten für den Zweck, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind.

Recht auf Einschränkung der Bearbeitung 
Die betroffene Person hat in bestimmten von der DSGVO beschriebenen Fällen das Recht, die Einschränkung der Bearbeitung der Daten zu verlangen. Falls eine solche Einschränkung verlangt wird, so dürfen die Daten nur noch aufbewahrt, aber nicht mehr weiter bearbeitet werden. 

Recht auf Mitteilung
Gemäss DSGVO ist allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismässigen Aufwand verbunden. 

Recht auf Datenübertragbarkeit 
Die betroffene Person hat das Recht, die Daten, die sie bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Datenverantwortlichen zu übermitteln, beispielsweise, um den Dienstleistungsanbieter zu wechseln. Dieses Recht kann jedoch nur ausgeübt werden, wenn die Datenbearbeitung auf der Einwilligung der betroffenen Person oder auf einem Vertrag beruht.

Widerspruchsrecht 
Die betroffene Person hat im Weiteren das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen gewisse Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. In der Folge dürfen die Daten nicht mehr bearbeitet werden, es sei denn, es können vom Datenverarbeiter zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Recht auf Verzicht auf eine automatisierte Entscheidung im Einzelfall
Zudem hat die betroffene Person das Recht, nicht einer ausschliesslich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschliesslich Profiling, beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Recht auf Benachrichtigung über Datenschutzverletzungen 
Sollte es zu Verletzungen der Bestimmungen über den Schutz personenbezogener Daten kommen, so wird die von der Verletzung betroffene Person informiert, sofern damit ein hohes Risiko für die persönlichen Rechte und Freiheiten verbunden ist.

Besonderer Schutz für Kinder
Schliesslich sieht die DSGVO auch einen besonderen Schutz für Kinder vor. So ist vorgesehen, dass im Fall von Diensten, die einem Kind direkt angeboten werden, die Zustimmung zur Bearbeitung der Daten des Kindes vom Träger der elterlichen Verantwortung erteilt oder genehmigt werden muss, wobei die betreffende Altersgrenze in den verschiedenen Ländern im Anwendungsbereich der DSGVO unterschiedlich definiert werden kann.

Technische Massnahmen zur Datensicherheit
Wir schützen personenbezogenen Daten durch geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen und speichern sie auf sicheren Servern. Die Website ist gegen Manipulation durch übliche Massnahmen nach dem Stand der Technik und gegen Zugriff, Veränderung oder Verbreitung durch Unbefugte gesichert. Dazu gehört, dass wir die Aspekte des Datenschutzes bereits in der Planungsphase unserer Dienstleistungen berücksichtigen («privacy by design»), und unsere neuen Produkte bzw. Dienstleistungen werden mit datenschutzfreundlichen Voreinstellungen angeboten («privacy by default»).

Weitergabe der Daten an Dritte
Wir sind berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten für die vertragsgegenständlichen Zwecke an Dienstleister, auch im Ausland, weiterzugeben. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Cloud-Service-Provider, andere Gesellschaften der Unternehmensgruppe, sonstige Anbieter von Dienstleistungen, die für die Erbringung der Unternehmensleistungen relevant sind, dazu gehören beispielsweise IT-Dienstleister, Unternehmensberater und Rechtsanwälte sowie Behörden. Diese Dritten sind verpflichtet, die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz ebenfalls einzuhalten. Eine vollständige Liste der involvierten Daten-Auftragsverarbeiter kann beim Anbieter jederzeit angefordert werden.

Links
Wir haben hat keinen Einfluss auf den Inhalt von externen Websites, die mittels Links auf unserer Website zugänglich sind. Wir übernehmen somit keine Gewähr für Inhalte dieser externen Websites. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstösse überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen entfernen wir derartige Links.